Endling – Die Suche beginnt

Hallo mal wieder hier auf meinem Blog (:

Ja, es hat lange gedauert, aber heute kommt endlich die neue Rezension und zwar zu dem ersten Band der „Endlinga-Reihe von Katherine Applegate. Es ist beim dtv erschienen und hat knapp 400 Seiten.

Als Dalkinmädchen Byx von einem Ausflug zurückkommt, findet sie ihr gesamtes Rudel tot auf und sie ist die letzte ihrer Art. Voller Angst und Hoffnung begibt sie sich auf eine große Suche nach einem anderen Dalkinrudel, das laut Legende vielleicht doch noch existiert. Auf dieser Flucht durch ihr Heimatreich Nedarra, macht sie sich die verschiedensten Kreaturen zu Freunden – aber leider auch zu Feinden. Nach und nach deckt sie zusammen mit Menschenmädchen Khara, Riesenkater Gambler und Wobbyk Tobble die dunklen Geheimnisse ihres Heimatlandes auf. Und die sind nicht nur gefährlich für Byx und die anderen – vielleicht noch existierenden – Dalkins, sondern auch für die anderen der überlegenen Arten…

Ich konnte mich von Anfang an mega gut in Byx hineinversetzen, die übrigens aus der Ich-Perspektive erzählt hat. Auch die anderen Vharaktere finde ich echt cool, vor Allem aber liebe ich ihre Diversität. Riesenkatzen, sprechende Wollknäuel mit Riesenohren und gruselige große Insekten. Was will man als Fantasy-Fan mehr als neue Fabelwesen kennenzulernen? – Natürlich! Eine spannende Gechichte! Und diese Spannung ist definitiv vorhanden: Gleich am Anfang muss man mit Byx ihren Rudelmord verkraften und dann auch noch ihre Gefangenschaft (…) aber ich will ja nicht zu viel spoilern 🙃 Im großen und ganzen war auch der Schreibstil super, aber er hat sich im Laufe des Buches immer mal wieder verändert, was dem ganzen ein kleines „Minus“ einbringt. Was das aber wieder ausgleicht, ist die detaillierte Karte, am Anfang und am Ende des Buches, die einem Nedarra noch einmal näher bringt. Aber der Grund, warum das Buch mich von Anfang an wieder mal so angesprochen hat, ist natürlich das Cover. Schlicht, in harmonierenden Farben und einfach traumhaft schön, was meint ihr?

Das Buch war echt mega toll und ich gebe ihn 4,5 ❤️❤️❤️❤️💔 (es gibt keinen halben Stern 🙃) Ich empfehle es für Jungs und Mädchen ab 10 Jahren und natürlich für junggebliebene Erwachsene, die Fantasy genauso lieben, wie ich (:

So, das wars mal wieder von mir (:

LG Mia

Hier das wunderschöne Cover (: Seid ihr auch so verliebt 🥰?!

Wiedersehen mit den Schülern der Blue Reef High

Juhuu, endlich ist Seawalkers 4 ofiziell erschienen! Das freut bestimmt vor Allem diejenigen, die lieber E-Books lesen, statt Print-Exemplare, oder? Die Buchhandlungen verkaufen diese ja meist bereits sobald sie sie bekommen, also oft ein bisschen früher… Aber jetzt genug gelabert, hier kommt meine Meinung (:

Tiago und seine Wandler-Klasse sind zurück! Nur diesmal leider ohne seine Lieblingslehrerin Miss White, die von Tiagos Erzfeindin Lydia Lennox gnadenlos vergrault wurde. Klar, dass Tiago und seine Freundin sie als Kampflehrerin zurückwollen, zumal die neue Kandidatin nicht gerade die Begnadetste ist. Doch bei ihrer großen Suchaktion finden sie leider nur einen Buckelwal-Wandler, der noch mehr Schwierigkeiten bringt. Der kommt nämlich ins Gefängnis, aus dem sie ihn befreien müssen. Und auch das bringt wieder einige Verluste…

Mir hat das Buch total gefallen! Die umweltfreundliche Auflage, die Aufklärungen im Buch, die vielseitigen Charaktere… Das alles bringt Pluspunkte bei mir.

Es ist von Anfang spannend und man findet schnell wieder in Katja Brandis‘ Gestaltwandler-Welt zurück, in die man schon in den letzten drei Bänden immer wieder Zuflucht gefunden hatte. Sogar laut lachen musste ich an manchen Stellen (gut, dass ich alleine war, sonst hätten mich alle 🤨 so angeschaut). Wie schon oben erwähnt, liebe ich die überaus realistischen und sympathischen Charaktere der Reihe sehr, besonders Shari, die mich immer wieder zum Schmunzeln bringt, mit ihrem unbeschwerten und frechen Selbst… Auch vielseitig sind die Charaktere, wie man an Tiagos Transgender-Onkel Johnny gut erkennen kann, und Daisy, einer Wandlerin im Rollstuhl. Ebenfalls oben schon erwähnt, liebe ich die umweltfreundliche Auflage, und die nebensächliche Aufklärung über Umweltschutz, die in den Büchern kommt. Auch das Cover (wie immer von Claudia Carls) und die Innenillus sind mal wieder total gelungen, obwohl ich mir Finny nicht unbedingt so vorgestellt habe…

Also kurz gesagt: Wenn es ginge würde ich dem Buch mehr als 5 ⭐️⭐️⭐️⭐️⭐️ geben, aber da das nicht geht, eben einfach die Höchstpunktzahl. Empfehlen würde ich die Reihe ab 9 Jahren und allen, die gerne etwas über das Meer und seine Bewohner lesen.

Und zum Schluss nochmal Danke an Katja, die mir das Exemplar netterweise zur Verfügung gestellt hat ❤️

Infos

Hallo an alle (:

Hier bin ich endlich mal wieder! Erstmal ein frohes neues Jahr euch allen!

Ab jetzt werde ich wirklich jeden Monat mindestens 2 Rezis auf diesem Blog veröffentlichen, momentan habe ich viel Zeit wegen des Lockdowns und kann das daher 💯%ig einhalten! Morgen werde ich mit meiner SeaWa-4-Rezi starten, morgen erscheint der Band nämlich! Einige von euch freuen sich bestimt schon darauf, ihn zu lesen, oder?

Und bestimmt interessiert es euch, was ich so zu Weihnachten bekommen habe, oder? Das coolste Geschenk war tatsächlich ein Fantasy-Schreibratgeber, der mir bei meinen eigenen Geschichten hilft (: )Ja, ich schreibe auch, ihr könnt mich gerne mal auf Wattpad besuchen (@Tripelwandlerin_Alea). Ich werde auch eine Rezi zum Schreibratgeber schreiben, falls euch das interessiert (: Der ist übrigens auch von Sylvia Englert (Katja Brandis) so viel will ich euch schonmal verraten…

Also dann bis morgen,

Liebe Grüße von eurer Lesekatze

Alea Aquarius – Der Fluss des Vergessens | Rezi

Hallo an euch Alle,

„Juhu, endlich ist er da!“ habe ich mir gedacht, als meine Buchhandlung mir geschrieben hat, dass das der neue Alea-Band abholbereit ist. Ich muss sagen, auch dieser Band hat mich absolut nicht enttäuscht, aber lest selbst…

Alles auf Anfang! Ohne Erinnerungen ist die Alpha Cru zurück in Hamburg, dem Ort an dem Alles begann. Das einzige, an das sie sich erinnern können, ist der Tag, an dem Alea zu Ihnen stieß. Schnell merken Alea und Co, dass irgendetwas mit ihnen nicht stimmt und sie beschließen der Sache auf den Grund zu gehen. Doch wo sollen sie da nur anfangen? Da sie das nicht wissen, machen sie sich auf den Weg in die französische Großstadt und schon bald beginnt ein neues großes Abenteuer für die Bestbande!

Am Anfang war es wirklich ein wenig deprimierend für mich, zu wissen, was die Alpha Cru alles vergessen hat, doch es war wirklich spannend zu erfahren, wie sie ihre Erinnerungen wiederfinden, und wie sich die Personen entwickeln, die ihre Erinnerungen noch haben, wie vor Allem Cassaras. Den Schreibstil der Autorin Tanya Stewner habe ich ja schon so oft angepriesen, aber ich fürchte, hier muss ich es wieder tun. Der Handlungsstrang dieses Bandes ist besonders komplex, aber wirklich gut durchdacht und sehr lebendig. Das was ich an dieser Buchreihe auch liebe sind die verschiedenen Umweltschutzthemen und auch die Lockerheit mit der die Autorin Themen wie Homosexualität und die Periode bei Frauen umgeht. Ich liebe die verschiedenen Charakter und die verschiedenen Sichtweisen und Geschichten, der Charakter!

Auch diesmal muss ich wieder 5⭐️⭐️⭐️⭐️⭐️ geben, und ich denke sogar, dass er bis jetzt mein Lieblingsband der gesamten Reihe ist.

Ich wünsche euch viel Spaß beim Lesen des Bandes und viele emotionale Momente (ja, eines der wenigen Büchern, bei dem ICH heulen musste 😂)

Eure Mia 🌊 🐋 🧜🏻‍♀️

PS: Es tut mir wirklich leid, dass es so lange gedauert hat, bis die Rezi rausgekommen ist, ich habe gerade ein paar familiäre Probleme…

Die Vortex Trilogie / Rezension zu Band 2

Hallo an Alle

heute habe ich mal wieder eine Buchreihenempfehlung für euch. Diesmal geht es um die Vortex-Trilogie der Newcomerin Anna Benning.

Vor ein paar Wochen war ich – wie so oft – in einem kleinen Buchladen und habe mich nach neuem Lesestoff umgeschaut.
Sofort fiel mir der erste Band von „Vortex“ auf, der einen violetten Beschnitt hat. Natürlich habe ich das Buch sofort aus dem Regal genommen, um es mir anzusehen, und auch das Cover hat mich gleich angelacht. Spätestens nach der Inhaltsbeschreibung, dachte ich dann: „Das muss ich haben!“
Und das Buch hat mir sehr gut gefallen, sonst hätte ich mir ja kaum den 2. Band vorbestellt, zu dem ihr hier nun eine Rezension lesen könnt…

Vorerst haben die Zeitläufer Bale und Elaine die Zerstörung des Urvortex verhindert. Doch dieser Triumph währt nicht lange, denn Varus Hawthorne hat schon einen neuen Plan entwickelt, sein Vorhaben zu vollenden. Als Nathaniel, der Anführer der Rebellion „Grünes Beben“, davon erfährt, geht es rund: Entweder die Elaine und Bale schaffen es, die Person zu töten, die es dem Kuratorium möglich macht wieder in der Zeit zu reisen, oder in ein paar Tagen ziehen die Grunder in den Krieg!

Der Schreibstil der Autorin hat mich – wie auch beim ersten Band – sofort in seinen Bann gezogen. Er ist flüssig, leicht zu lesen und hat eine leicht rebellische Note.
Das Buch ist von Anfang an sehr spannend, uns man wird direkt ins Geschehen geworfen, erfährt aber recht schnell, worum es geht.
Ich konnte mich sehr gut in Elaine, die hier die Ich-Erzählerin ist hineinversetzen. Auch die Beschreibung der anderen Figuren ist sehr detailliert, und auch ihre Entscheidungen sind nachvollziehbar.
Das einzige was mich an dem Buch gestört hat, war der kolossale Cliffhanger am Schluss, der aber gleichzeitig erreicht, dass man sich umso mehr auf den nächsten Band freut.
Insgesamt kann ich dazu noch Ursula Poznanski zitieren: „Vortex ist eine rasante Reise durch eine völlig neue Welt, ein packendes Ideenfeuerwerk mit einer starken Heldin, das mich nicht mehr losgelassen hat.“
Und wie schon gesagt: Auch das Cover hat mich wirklich beeindruckt, und dazu auch noch der farbige Beschnitt 😍 Das lässt so ziemlich jedes Büchersuchti-Herz höher schlagen, oder?

Nun ja, im großen und ganzen fühle ich mich mal wieder dazu verpflichtet einem Buch 5 ⭐️⭐️⭐️⭐️⭐️ zu geben. Meine Altersempfehlung liegt so ab 12 Jahre und ich empfehle sie für All diejenigen die Fantasy und Science-Fiction lieben.

Das Buch gibt es überall im Buchhandel, und man kann es auf Amazon und anderen Internetshops wie Thalia oder Hugendubel bestellen.

Hier ein paar Bilder der hübschen Buchreihe (; Die erste Auflage hat bei beiden Bänden einen farbigen Beschnitt. Hoffentlich auch der dritte

Woodwalkers & Friends – Katzige Gefährten | Rezi

Hallo an Alle!
Heute habe ich mal wieder ein Woodwalkers-Buch für euch! Ja, ihr denkt es euch sicherlich schon, aber ich habe mich mal wieder megaa gefreut, als es angekommen ist! Noch dazu ein Rezensionsexemplar! Dankeschön Katja, ich habe mich wirklich mega darüber gefreut! ❤️
Und dass es mich nicht enttäuscht hat, muss ich bei den Büchern der Autorin ja eigentlich auch nicht mehr dazusagen, aber besser einmal zu viel als zu wenig, oder? Aber jetzt habe ich schon zu viel gelabert, ich weiß, deswegen fange ich jetzt mal mit einer Inhaltsbeschreibung an…

Carag und seine Klassenkameraden haben Ferien! Zusammen mit seiner Schwester Mia ist er in Tiergestalt auf dem Weg zu seiner Familie, auf der anderen Seite des Nationalparks. Dort angekommen, mit zwei neuen Gefährten, erhalten sie von ihren Eltern die Nachricht, dass sie unbedingt ihr altes Revier zurückerobern müssen, das vor langer Zeit von einem großen Rudel Wölfe besetzt wurde. Doch als diese Ihnen von einem mysteriösen Fluch erzählen, brauchen sie dringend Hilfe! Doch von wem könnten sie diese bekommen, und vor Allem: Werden sie es rechtzeitig schaffen, den Fluch zu besiegen? 🐺 🐈(Sorry Carag, gibt keinen Puma) 🐿 🐕 🦇

Das erste Kapitel musste ich mich erst mal daran gewöhnen, wieder aus Carags Perspektive zu lesen, aber das ging eigentlich sehr schnell.
Der Schreibstil der Autorin ist flüssig, und ihre Beschreibungen sind sehr detailliert, so dass man sich sehr gut in Carag – der hier wieder mal der Ich-Erzähler ist – hineinversetzen kann. Noch dazu ist es humorvoll, sodass ich mich das eine oder andere mal ein bisschen beherrschen musste um auf meinem Schulweg nichtleise loszulachen, wobei mich meine Freundin mal wieder „Verrückte“ genannt hatte.
Mich hat es übrigens sehr gefreut, dass Mia und Carags Eltern in diesem Band mal eine größere Rolle spielen, und vor Allem, dass man mal Tikaanis Familie kennenlernen konnte, von der man zuvor noch keinen einzigen gekannt hatte.
Auch das Cover von Claudia Carls ist mal wieder sehr gelungen, auch wenn eigentlich nur die ersten beiden Cover zusammengeschnitten wurden. Auf dem Buchrücken sind ebenfalls beide Augen, oben das von Carag und unten das von Tikaani, was in einem Bücherregal neben den anderen Wood- uns Seawalkers-Büchern wirklich gut aussieht.
Was mir wieder besonders gefällt, ist, – wie auch beim dritten Teil von Seawalkers -, dass es viel umweltbewusster gedruckt wurde, als die meisten Bücher, die es so zu kaufen gibt. Sie sind sogar mit dem blauen Engel ausgestattet, was ich sehr bemerkenswert finde! Seit dem dritten Seawalkers-Band wird übrigens die gesamte Buchreihe so gedruckt. Das heißt dadurch aber auch, dass die Seiten des Buches dünner sind, und dadurch auch das ganze Buch, aber es ist trotzdem noch genug Lesestoff für mindestens einen normalen Schultag, wobei man auch noch dazu sagen muss, dass die Schriftgröße kleiner ist, als bei den vorherigen Bänden (vor SeaWa 3)

Es war zwar schon fast klar, aber dieses Buch bekommt von mir glatte 5 ⭐️⭐️⭐️⭐️⭐️! Ja, bis jetzt gibt es nur 5-Sterne-Rezis von mir, aber das liegt daran, dass ich bis jetzt nur Bücher rezensiere, die mir wirklich gefallen, und meiner Meinung nach meine Werbung verdient haben.
Empfehlen würde ich es ab 9 oder 10 Jahren, denn es ist einfach zu lesen und die Kapiteleinteilung ist auch gut.

ES IST EIN ABSULUTER MUSS, WENN MAN EIN WOODWALKERS- UND SEAWALKERS-FAN IST!

Es gibt das Buch als Print-Exemplar und auch als E-Bookzu kaufen. Höchstwahrscheinlich auch in eurer Buchhandlung, da WoWa eine sehr beliebte Reihe ist.

Ein paar schöne Bilder von dem tollen Buch!

Ich wünsche euch Allen eine schöne Lektüre und freue mich, wenn ihr auch bei meinen nächsten und auch bei meinen älteren Beiträgen mal vorbeischauen werdet.

Katzige Grüße und bis bald, Mia 🐆🐬

Vulkanjäger / Rezension

Hallo an Alle,

heute habe ich mal wieder eine neue Rezension für euch. Diesmal handelt es sich um das Buch „Vulkanjäger“ von Katja Brandis, der Bestsellerautorin von „Woodwalkers“, „Seawalkers“, und Khyona, die ihr ja bestimmt auch Alle schon von mir kennt. 😀😉

Das Buch stand schon sehr lange auf meiner Leseliste, weshalb ich mich umso mehr über das Rezensionsexemplar gefreut habe, das mir die Autorin zugeschickt hat. Und ich muss sagen: Das Buch hat mich nicht enttäuscht!

Als Jan eine Einladung von seinem Vater bekommt, der sonst fast nie etwas von seinem Sohn wissen will, nimmt dieser sie natürlich an. Zusammen mit einem Freund seines Vaters, wollen sie in die verschiedensten Teile der Welt reisen, um dort Vulkane zu filmen. Bei einem kurzen Stopp in Venedig, der Stadt des schlafenden Vulkans Vesuv, verliebt er sich Hals über Kopf in das hübsche Mädchen Giulia. Doch kann aus dieser Schwärmerei wirklich etwas werden? Und was ist, wenn der Vesuv plötzlich wieder anfängt, sich zu regen?

Wer Liebesgeschichten, Vulkane und sehr viel Spannung liebt, wird dieses Buch lieben! Denn nichts von Alldem kommt in diesem Buch zu kurz. 

Man merkt, dass Katja Brandis wirklich genau über Vulkane und Vulkangegenden recherchiert und ausprobiert hat, bevor sie dieses Buch geschrieben hat. Das merkt man vor Allem an den sehr detaillierten Beschreibungen der Vulkanausbrüche, man hat wirklich das Gefühl, man wäre dabei.

Mir hat das Buch total gut gefallen, das lag vor Allem mal wieder am Schreibstil der Autorin. Was ich ebenfalls besonders toll finde ist, dass es am Ende des Buches ein Glossar gibt, in dem einige Begriffe rund um das Thema Vulkane ausführlich beschrieben werden. Also wenn man im Buch nicht weiß, was ein bestimmtes Wort zu bedeuten hat, kann man das nachschlagen. Die Charaktere werden sehr gut beschrieben, und man kann sich gut in sie hineinversetzen, vor Allem in Jan, der in der Geschichte aus der Ich-Perspektive erzählt. Auch das Cover hat mir gut gefallen, schaut es euch einfach mal auf dem Bild an 😉

Ich würde das Buch ab 11 Jahren empfehlen, und wie oben schon gesagt, denjenigen die Vulkane lieben! 🌋 Ebenfalls kann ich es auch noch den ältergewordenen WoWa-Fans empfehlen 😁 Das Buch bekommt von mir volle 5 ⭐️⭐️⭐️⭐️⭐️, die es sich meiner Meinung nach wirklich verdient hat.

Leider kann man das Buch momentan leider nicht mehr neu kaufen, und der Verlag (Beltz&Gelberg) will es nicht mehr nachdrucken, wegen mangelndem Interesse. Ich finde das wirklich schade, da es echt toll ist. Darum habe ich an den Verlag geschrieben, dass ich finde, dass das Buch wirklich noch Nachdrucke verdient hat. Momentan hat sich da leider noch nichts getan, aber wenn bei euch Interesse besteht, dann macht das doch gerne auch. 

Als E-Book gibt es den Roman aber immer noch, also wenn ihr ihn lesen wollt, habt ihr trotzdem noch eine Chance dazu 😉. Und das wäre übrigens auch Unterstützung für die Autorin selbst (;

Und noch so als kleiner Köder: Wenn es wirklich klappt, mit dem Nachdruck, will die Autorin auf ihrem Youtube-Kanal eine Verlosung mit dem Buch machen. Also lohnt es sich noch einmal mehr 😉

Liebe Grüße wünscht euch eure 📚👀-🐱

Die Duftapotheke- Das Turnier der tausend Talente / Rezension

Hallo an Alle! Heute kommt mal wieder eine Rezension! Wer von euch lennt die Buchreihe „Die Duftapotheke“? Ich habe sie neulich angefangen und bin zu dem Schluss gekommen, dass die Reihe auf jeden Fall die ein oder andere Rezi wert ist. Heute habe ich den bisher letzten Band der Reihe für euch, mit dem Titel „Das Turnier der tausend Talente“.

-Ein neuer spannender Band der Bestsellerreihe von Anna Ruhe-

Ein Turnier in dem neue Sentifleur-Talente gefunden werden sollen? Luzie glaubt nicht daran! Doch was ist wenn es stimmt? Sie muss unbedingt mit ihren Freunden nach England und der Einladung ihrer Erzrivalin annehmen. Denn so oder so? – Es ist nichts gutes was Elodie de Richemont plant. Und Luzie muss Elodies Vorhaben verhindern! Was auch immer es ist.

Wie immer hat mich als erstes das Cover des Buches angelacht! Es passt gut zum Inhalt, ist nicht zu bunt und wirkt auch ein wenig gehaumnisvoll durch die lilanen, blauen und glitzernden Duftschwaden, die überall über das Cover zu wandern scheinen.

Der Schreibstil der Autorin Anna Ruhe ist flüssig und leicht zu lesen. Nach Erklärungen oder Erläuterungen der Räume und Personen hat man eine wirklich genaue Vorstellung von diesen und kann sich dadurch auch in sie hineinversetzen. Die Charaktere sind sehr verschieden und haben Alle ihre Schwächen und Stärken. Der rote Faden in der gesamten Geschichte sowohl in den einzelnen Personen, also wer was warum tut ist klar erkannbar.

Ist das Cover nicht wunderschön?!

Mir hat die Geschichte wirklich sehr gut gefallen, sie hat mich direkt nach der zweiten Seite in ihren Bann gezogen, sodass ich wieder mal mehrere Stunden am Stück lesen musste 😍. Ich würde das Buch allen Fantasy-Begeisterten Mädchen und Jungen ab 9 Jahren empfehlen oder auch denjenigen, die sich oft in der Welt der Parfums verlieren und sich fragen, was wäre wenn man anhand von ihnen Gefühle oder Gedanken anderer Menschen lesen könnte. Ich kann dem Buch nicht weniger als 5⭐️⭐️⭐️⭐️⭐️ geben, da ich wirklich keinen einzigen negativen Kritikpunkt gefunden habe.

Bis bald, Eure Lesekatze 📚🐆

Endlich: Seawalkers 3! – Rezension

Hallo an euch Alle, und diesmal vor Allem an die Woodis unter euch,

sicherlich wissen schon einige von euch, dass heute der offizielle Erscheinungstermin von „Seawalkers – Wilde Wellen“ ist. *Freu* Ich habe auch den dritten Band netterweise vorher von der Autorin zugeschickt bekommen und ihn sehr schnell zu Ende gelesen.

Tiago hat es mit Shari nicht gerade leicht. Auch die ganzen verrückten Python-Wandler, die sich in seiner geliebten Schule ansiedeln, sind ein großes Problem, das es zu lösen gilt! Doch als Tiago, Shari und ihre Freunde von einem Hurrikan hören, der ihre Schule zerstören wird, beschließen sie sich kurzfristig zusammenzuhalten und ins Meer zu fliehen. Doch was sie nicht wissen: Im Wasser ist die Gefahr lange nicht gebannt, sondern nur viel, viel größer! Und was ist, sobald sie zurückkommen? Was wird dann mit Tiagos Klassenkameraden sein? Und vor Allem: Was machen sie mit der Blue-Reef-High, die vielleicht völlig zerstört sein wird? 📖🌊🦈🐬🏫

Das erste was ich mir gedacht habe, als ich das Buch in die Hand genommen habe? „Warum ist es so dünn?!“. Naja, dann ist mir eingefallen, dass Katja vor Kurzem erwähnt hatte, dass ihre Bücher (beim Arena-Verlag) ab sofort mit dem blauen Engel ausgestattet werden sollten, und es deswegen kleinere Schrift und dünnere Recycling-Buchseiten haben würde. Ja, wenn es so wäre wie die Bücher davor, wäre es sogar dicker! Das war schonmal zwei fette Pluspunkte für mich! Erstens finde ich es sehr gut, dass dass Katja Brandis so sehr auf die Umwelt achtet, und zweitens hatte ich auch mehr Lesestoff (ich hatte es diesmal aber leider auch sehr schnell fertiggelesen).

Wenn ich zwei Worte aussuchen müsste, die auf die Wandlerbücher haargenau zutreffen, dann wären es: Wild und bunt! Das Cover ist toll, Katjas Schreibstil wie immer TOP und am Ende denkt man sich: „Warum habe ich nur so schnell gelesen?“. Was ich ebenso toll finde, wie dass „Seawalkers“ eine der Buchreihen ist, bei denen man zwischendurch wirklich einen Lachkrampf kriegen kann, ist, dass man schon nach dem ersten Kapitel so tief in der Geschichte versunken ist, dass man immer und immer weiterliest, bis man auf einen (vielleicht auch zwei oder drei) Schlag das ganze Buch fertiggeselen hat. Auch kann man sich in die verschiedenen Charakter sehr gut hineinversetzen, und sie sich lebhaft vorstellen. Kurz gesagt: Das Buch lässt einem einfach keine Ruhe mehr, bevor man es fertig gelesen hat! 🤩

Genau wie die anderen Bände der Reihe, hat dieser 5⭐️⭐️⭐️⭐️⭐️ verdient, da ich leider mehr nicht geben kann. Meine Empfehlung geht an Alle Fantasy-und Natur-Fans ab 10 Jahren. Wer schon flüssig auch kleine Schrift lesen kann, kann es meiner Meinung nach auch schon ab 8 Jahren lesen.

Ich liebe diese Covers 💖

Ich freue mich schon total auf den nächsten Band, ihr auch?

Liebe Grüße und bis bald, eure Mia 🐬🐆

Alea Special

Hallo an euch Alle, ab hier werde ich nach und nach die Beiträge des Specials online stellen…

Rezension zu Band zwei

Alea und die Alpha Cru sind auf dem Weg nach Loch Ness! Ob sie dort wohl etwas über ihre „Gabe“ als Meermädchen erfahren kann? Aber erstmal muss die Alpha Cru ja irgendwie dort hinkommen. Und das ist wirklich sehr schwierig, mit Tessˋ Familienproblemen. Und auch Alea hat es nicht so leicht, mit Marianne, ihrer Pflegemutter, der es bekanntlicherweise seit dem ersten Band nicht wieder besser geht.

Auch der zweite Band der Bestsellerreihe war wieder wirklich toll geschrieben: flüssig, amüsant und auch spannungsaufbauend. Auch der insgesamte Schreibstil der Autorin, gefällt mir immer noch total gut! Die Charaktere sind total unterschiedlich und „farbenfroh“ und doch Ähnlich, denn sie sind Alle schräge Vögel (und zwar gerne). Was ich auch mega an der Buchreihe finde, ist, dass Tanya wirklich viel über den Meeresschutz schreibt, und wie ernst das eigentlich ist.

Das Buch „Alea Aquarius – Die Farben des Meeres“, hat nicht weniger als 5⭐️⭐️⭐️⭐️⭐️ von mir verdient, und ist übrigens eines von meinen Lieblingsbüchern! Es können Jungs und Mädchen gleichermaßen lesen und ich würde es ab 10 Jahren empfehlen. Ich empfehle es vor Allem an Fantasy-Liebhaber und diejenigen die Wert legen auf Umweltschutz.

*********

Bilder von Allem möglichen Alea-Zeugs

Ich hatte auch Lust mal ein paar Bilder von meinem „Alea Aquarius“-Merch zu machen, wie ihr seht fehlt mir nicht mehr viel, bis ich Alles habe 😂.

Wie findet ihr die Bilder so? Und welche Sachen gefallen euch von meinem Merch am Besten? Ich liebe einfach Alles davon! Vor Allem aber die Taschen und die Mappe, die ich beim „Meet and Greet“ von der Autorin signieren lassen habe 🤩

**********