Woodwalkers & Friends – Katzige Gefährten | Rezi

Hallo an Alle!
Heute habe ich mal wieder ein Woodwalkers-Buch für euch! Ja, ihr denkt es euch sicherlich schon, aber ich habe mich mal wieder megaa gefreut, als es angekommen ist! Noch dazu ein Rezensionsexemplar! Dankeschön Katja, ich habe mich wirklich mega darüber gefreut! ❤️
Und dass es mich nicht enttäuscht hat, muss ich bei den Büchern der Autorin ja eigentlich auch nicht mehr dazusagen, aber besser einmal zu viel als zu wenig, oder? Aber jetzt habe ich schon zu viel gelabert, ich weiß, deswegen fange ich jetzt mal mit einer Inhaltsbeschreibung an…

Carag und seine Klassenkameraden haben Ferien! Zusammen mit seiner Schwester Mia ist er in Tiergestalt auf dem Weg zu seiner Familie, auf der anderen Seite des Nationalparks. Dort angekommen, mit zwei neuen Gefährten, erhalten sie von ihren Eltern die Nachricht, dass sie unbedingt ihr altes Revier zurückerobern müssen, das vor langer Zeit von einem großen Rudel Wölfe besetzt wurde. Doch als diese Ihnen von einem mysteriösen Fluch erzählen, brauchen sie dringend Hilfe! Doch von wem könnten sie diese bekommen, und vor Allem: Werden sie es rechtzeitig schaffen, den Fluch zu besiegen? 🐺 🐈(Sorry Carag, gibt keinen Puma) 🐿 🐕 🦇

Das erste Kapitel musste ich mich erst mal daran gewöhnen, wieder aus Carags Perspektive zu lesen, aber das ging eigentlich sehr schnell.
Der Schreibstil der Autorin ist flüssig, und ihre Beschreibungen sind sehr detailliert, so dass man sich sehr gut in Carag – der hier wieder mal der Ich-Erzähler ist – hineinversetzen kann. Noch dazu ist es humorvoll, sodass ich mich das eine oder andere mal ein bisschen beherrschen musste um auf meinem Schulweg nichtleise loszulachen, wobei mich meine Freundin mal wieder „Verrückte“ genannt hatte.
Mich hat es übrigens sehr gefreut, dass Mia und Carags Eltern in diesem Band mal eine größere Rolle spielen, und vor Allem, dass man mal Tikaanis Familie kennenlernen konnte, von der man zuvor noch keinen einzigen gekannt hatte.
Auch das Cover von Claudia Carls ist mal wieder sehr gelungen, auch wenn eigentlich nur die ersten beiden Cover zusammengeschnitten wurden. Auf dem Buchrücken sind ebenfalls beide Augen, oben das von Carag und unten das von Tikaani, was in einem Bücherregal neben den anderen Wood- uns Seawalkers-Büchern wirklich gut aussieht.
Was mir wieder besonders gefällt, ist, – wie auch beim dritten Teil von Seawalkers -, dass es viel umweltbewusster gedruckt wurde, als die meisten Bücher, die es so zu kaufen gibt. Sie sind sogar mit dem blauen Engel ausgestattet, was ich sehr bemerkenswert finde! Seit dem dritten Seawalkers-Band wird übrigens die gesamte Buchreihe so gedruckt. Das heißt dadurch aber auch, dass die Seiten des Buches dünner sind, und dadurch auch das ganze Buch, aber es ist trotzdem noch genug Lesestoff für mindestens einen normalen Schultag, wobei man auch noch dazu sagen muss, dass die Schriftgröße kleiner ist, als bei den vorherigen Bänden (vor SeaWa 3)

Es war zwar schon fast klar, aber dieses Buch bekommt von mir glatte 5 ⭐️⭐️⭐️⭐️⭐️! Ja, bis jetzt gibt es nur 5-Sterne-Rezis von mir, aber das liegt daran, dass ich bis jetzt nur Bücher rezensiere, die mir wirklich gefallen, und meiner Meinung nach meine Werbung verdient haben.
Empfehlen würde ich es ab 9 oder 10 Jahren, denn es ist einfach zu lesen und die Kapiteleinteilung ist auch gut.

ES IST EIN ABSULUTER MUSS, WENN MAN EIN WOODWALKERS- UND SEAWALKERS-FAN IST!

Es gibt das Buch als Print-Exemplar und auch als E-Bookzu kaufen. Höchstwahrscheinlich auch in eurer Buchhandlung, da WoWa eine sehr beliebte Reihe ist.

Ein paar schöne Bilder von dem tollen Buch!

Ich wünsche euch Allen eine schöne Lektüre und freue mich, wenn ihr auch bei meinen nächsten und auch bei meinen älteren Beiträgen mal vorbeischauen werdet.

Katzige Grüße und bis bald, Mia 🐆🐬

Vulkanjäger / Rezension

Hallo an Alle,

heute habe ich mal wieder eine neue Rezension für euch. Diesmal handelt es sich um das Buch „Vulkanjäger“ von Katja Brandis, der Bestsellerautorin von „Woodwalkers“, „Seawalkers“, und Khyona, die ihr ja bestimmt auch Alle schon von mir kennt. 😀😉

Das Buch stand schon sehr lange auf meiner Leseliste, weshalb ich mich umso mehr über das Rezensionsexemplar gefreut habe, das mir die Autorin zugeschickt hat. Und ich muss sagen: Das Buch hat mich nicht enttäuscht!

Als Jan eine Einladung von seinem Vater bekommt, der sonst fast nie etwas von seinem Sohn wissen will, nimmt dieser sie natürlich an. Zusammen mit einem Freund seines Vaters, wollen sie in die verschiedensten Teile der Welt reisen, um dort Vulkane zu filmen. Bei einem kurzen Stopp in Venedig, der Stadt des schlafenden Vulkans Vesuv, verliebt er sich Hals über Kopf in das hübsche Mädchen Giulia. Doch kann aus dieser Schwärmerei wirklich etwas werden? Und was ist, wenn der Vesuv plötzlich wieder anfängt, sich zu regen?

Wer Liebesgeschichten, Vulkane und sehr viel Spannung liebt, wird dieses Buch lieben! Denn nichts von Alldem kommt in diesem Buch zu kurz. 

Man merkt, dass Katja Brandis wirklich genau über Vulkane und Vulkangegenden recherchiert und ausprobiert hat, bevor sie dieses Buch geschrieben hat. Das merkt man vor Allem an den sehr detaillierten Beschreibungen der Vulkanausbrüche, man hat wirklich das Gefühl, man wäre dabei.

Mir hat das Buch total gut gefallen, das lag vor Allem mal wieder am Schreibstil der Autorin. Was ich ebenfalls besonders toll finde ist, dass es am Ende des Buches ein Glossar gibt, in dem einige Begriffe rund um das Thema Vulkane ausführlich beschrieben werden. Also wenn man im Buch nicht weiß, was ein bestimmtes Wort zu bedeuten hat, kann man das nachschlagen. Die Charaktere werden sehr gut beschrieben, und man kann sich gut in sie hineinversetzen, vor Allem in Jan, der in der Geschichte aus der Ich-Perspektive erzählt. Auch das Cover hat mir gut gefallen, schaut es euch einfach mal auf dem Bild an 😉

Ich würde das Buch ab 11 Jahren empfehlen, und wie oben schon gesagt, denjenigen die Vulkane lieben! 🌋 Ebenfalls kann ich es auch noch den ältergewordenen WoWa-Fans empfehlen 😁 Das Buch bekommt von mir volle 5 ⭐️⭐️⭐️⭐️⭐️, die es sich meiner Meinung nach wirklich verdient hat.

Leider kann man das Buch momentan leider nicht mehr neu kaufen, und der Verlag (Beltz&Gelberg) will es nicht mehr nachdrucken, wegen mangelndem Interesse. Ich finde das wirklich schade, da es echt toll ist. Darum habe ich an den Verlag geschrieben, dass ich finde, dass das Buch wirklich noch Nachdrucke verdient hat. Momentan hat sich da leider noch nichts getan, aber wenn bei euch Interesse besteht, dann macht das doch gerne auch. 

Als E-Book gibt es den Roman aber immer noch, also wenn ihr ihn lesen wollt, habt ihr trotzdem noch eine Chance dazu 😉. Und das wäre übrigens auch Unterstützung für die Autorin selbst (;

Und noch so als kleiner Köder: Wenn es wirklich klappt, mit dem Nachdruck, will die Autorin auf ihrem Youtube-Kanal eine Verlosung mit dem Buch machen. Also lohnt es sich noch einmal mehr 😉

Liebe Grüße wünscht euch eure 📚👀-🐱

Endlich: Seawalkers 3! – Rezension

Hallo an euch Alle, und diesmal vor Allem an die Woodis unter euch,

sicherlich wissen schon einige von euch, dass heute der offizielle Erscheinungstermin von „Seawalkers – Wilde Wellen“ ist. *Freu* Ich habe auch den dritten Band netterweise vorher von der Autorin zugeschickt bekommen und ihn sehr schnell zu Ende gelesen.

Tiago hat es mit Shari nicht gerade leicht. Auch die ganzen verrückten Python-Wandler, die sich in seiner geliebten Schule ansiedeln, sind ein großes Problem, das es zu lösen gilt! Doch als Tiago, Shari und ihre Freunde von einem Hurrikan hören, der ihre Schule zerstören wird, beschließen sie sich kurzfristig zusammenzuhalten und ins Meer zu fliehen. Doch was sie nicht wissen: Im Wasser ist die Gefahr lange nicht gebannt, sondern nur viel, viel größer! Und was ist, sobald sie zurückkommen? Was wird dann mit Tiagos Klassenkameraden sein? Und vor Allem: Was machen sie mit der Blue-Reef-High, die vielleicht völlig zerstört sein wird? 📖🌊🦈🐬🏫

Das erste was ich mir gedacht habe, als ich das Buch in die Hand genommen habe? „Warum ist es so dünn?!“. Naja, dann ist mir eingefallen, dass Katja vor Kurzem erwähnt hatte, dass ihre Bücher (beim Arena-Verlag) ab sofort mit dem blauen Engel ausgestattet werden sollten, und es deswegen kleinere Schrift und dünnere Recycling-Buchseiten haben würde. Ja, wenn es so wäre wie die Bücher davor, wäre es sogar dicker! Das war schonmal zwei fette Pluspunkte für mich! Erstens finde ich es sehr gut, dass dass Katja Brandis so sehr auf die Umwelt achtet, und zweitens hatte ich auch mehr Lesestoff (ich hatte es diesmal aber leider auch sehr schnell fertiggelesen).

Wenn ich zwei Worte aussuchen müsste, die auf die Wandlerbücher haargenau zutreffen, dann wären es: Wild und bunt! Das Cover ist toll, Katjas Schreibstil wie immer TOP und am Ende denkt man sich: „Warum habe ich nur so schnell gelesen?“. Was ich ebenso toll finde, wie dass „Seawalkers“ eine der Buchreihen ist, bei denen man zwischendurch wirklich einen Lachkrampf kriegen kann, ist, dass man schon nach dem ersten Kapitel so tief in der Geschichte versunken ist, dass man immer und immer weiterliest, bis man auf einen (vielleicht auch zwei oder drei) Schlag das ganze Buch fertiggeselen hat. Auch kann man sich in die verschiedenen Charakter sehr gut hineinversetzen, und sie sich lebhaft vorstellen. Kurz gesagt: Das Buch lässt einem einfach keine Ruhe mehr, bevor man es fertig gelesen hat! 🤩

Genau wie die anderen Bände der Reihe, hat dieser 5⭐️⭐️⭐️⭐️⭐️ verdient, da ich leider mehr nicht geben kann. Meine Empfehlung geht an Alle Fantasy-und Natur-Fans ab 10 Jahren. Wer schon flüssig auch kleine Schrift lesen kann, kann es meiner Meinung nach auch schon ab 8 Jahren lesen.

Ich liebe diese Covers 💖

Ich freue mich schon total auf den nächsten Band, ihr auch?

Liebe Grüße und bis bald, eure Mia 🐬🐆

Woodwalkers Adventskalender

Hallo, an Alle Woodis… Ich habe eine Überraschung für euch: Einen Woodwalkers-Adventskalender! Yay! Und ihr könnt sogar etwas gewinnen: Und zwar eine von 5 Brandis-Ketten nach Wahl.

So funktioniert’s: ( Ohne euch euch klappt das nicht) JEDEN TAG bis zum 24.12 dürft ihr mir EIN weihnachtliches Bild zu Woodwalkers schicken (alles mögliche, was euch einfällt ist erlaubt, muss halt ein Bild sein, z.B. auch ein Rezept). Ich werde dann pro Tag die besten 3 heraussuchen und um 17:00 Uhr online stellen. Und am 24.12 werde ich dann aus allen 72 (3×24) Gewinnerbildern auslosen, wer eine von den 5 Ketten gewonnen hat.

Jetzt gehts los. Schickt mir jeden Tag bis un 17 Uhr euer Woodi-Adventskalenderbild. (E-Mail: mi@stoelti.de) [Anpassung 01.01.2020: Leider war die Adresse fehlerhaft]

Katja Brandis Interview 🎤

Hallo, ihr Lesekatzen, heute habe ich mal ein Interview mit einer meiner Lieblingsautorinnen für euch. Bestimmt kennt ihr Alle Katja Brandis, oder? Zum Beispiel hat sie „Woodwalkers, „Khyona“ und „Floaters“ geschrieben. Und jetzt viel Spaß beim Lesen:

-Hallo, Katja, du bist ja eine sehr erfolgreiche Kinderbuchautorin, was war dein allererster Berufswunsch als Kind?
Ich wollte gerne Astronautin 👩‍🚀 werden, weil ich mich damals – in der großen Zeit der Space Shuttles – sehr für Raumfahrt und Astronomie interessiert habe. Es war der Hit, als ich mal eine Anzeige in der Zeitung sah, in der die NASA Astronauten suchte, da habe ich mich natürlich sofort beworben und ein Bild von mir mit meinen selbstgebauten Raketen beigelegt. Hat natürlich nicht geklappt, ich war erst 13. Aber dann hatte ich zum Glück sowieso andere Berufsideen, am längsten wollte ich Journalistin werden … und wenigstens das hat geklappt.

-Was war das Thema deiner ersten selbst erfundenen Geschichte und wie hieß sie?
Meinen ersten richtigen Roman habe ich mit 13 Jahren geschrieben, er hieß „Fuego“ und es ging um die große Bewährungsprobe eines jungen Raumpiloten, der überraschend als Erster Offizier einer Sternexpedition angenommen wird (genau, auf dem Schiff Fuego🚀). Als sein Chef unter merkwürdigen Umständen stirbt, rückt er auf zum Kommandanten auf und muss diese Rolle irgendwie ausfüllen und die Mission zu einem unerforschten Planeten zu einem Erfolg machen. Das Buch ist nie gedruckt worden und liegt immer noch in meiner Schublade, obwohl ich es extrem oft überarbeitet habe. Tja.

-Welches Buch war dein absolutes Lieblingsbuch (so im Alter von 10 bis 14)?
Ich war ein Fan der Mark-Brandis-Romane, einer Science-Fiction-Reihe, die in den 80ern sehr beliebt war. Diese Bücher waren irgendwie anders und ich habe sie alle durchgesuchtet. Jetzt wisst ihr, wie ich meinen Künstlernamen ausgewählt habe! Aber ich habe natürlich auch viele andere Bücher gelesen, ein anderes Lieblingsbuch von mir war „Krabbat“ von Otfried Preußler, das hat mich sowohl von der Handlung als von der Sprache fasziniert. Ein Meisterwerk. Lies doch mal rein, wenn du Zeit hast.

-Wie lange hast du ungefähr gebraucht um deinen ersten Vertrag mit einem Verlag zu bekommen?
Als mein erster Roman erschienen ist, war ich schon Anfang dreißig, es war sehr mühsam, einen Verlag zu fnden. Ich habe im Laufe der Zeit viele, viele Absagen einstecken müssen (für eine Geschichte, die ich mit Mitte zwanzig geschrieben habe und die ein Vorläufer von Seawalkers🐬🦈 war, waren es ca. fünfundzwanzig Ablehnungen). Zeitweise war ich so entmutigt, dass ich dachte „Es will eh keiner meine Romane lesen“ und habe nur noch Kurzgeschichten geschrieben. Zum Glück hat dann der Ueberreuter Verlag zugegriffen, aber der hat von meiner ersten Einsendung an ein Jahr gebraucht, um sich bei mir zu melden.

-In vielen von deinen Büchern geht es unter Anderem auch um Tiere, wie zum Beispiel auch in deiner Bestsellerreihe „Woodwalkers“ oder in „Khyona“. Auf deiner Website hast du neue Bücher angekündigt, werden darin auch Tiere vorkommen?
Ich liebe die Natur und Tiere, und natürlich schleichen, schwimmen und rennen sie durch viele meiner Bücher. Deswegen ist Woodwalkers auch absolut „meins“, genau das Projekt, das zu mir passte. Natürlich werden auch in meinen weiteren Büchern Tiere vorkommen, das kann ich dir schon mal versprechen!

-Vor Kurzem ist ja der erste Band von „Seawalkers“ erschienen, kurz darauf der zweite Teil von „Khyona“. Auf welches Buch von dir können wir uns als Nächstes freuen?
Natürlich bekommt ihr noch so einige Seawalkers-Romane (Teil 2 erscheint im Januar 2020, danach folgen die Bände immer im Juni und Januar) und das Carag & Tikaani-Sommerferienspecial (Frühjahr 2020). Aber meine Gedanken wenden sich langsam auch meinem nächsten großen Projekt zu: Ich plane gerade einen dicken Jugendroman (ab 12), der im Jahr 2021 erscheinen wird. Diese Geschichte wird euch bestimmt gefallen, aber noch muss geheim bleiben, worum es gehen wird. Es ist ja noch so lange hin, bis das Buch erscheint.

-An welchem Buch schreibst du gerade und an welchem Buch hast du gerade am meisten Spaß zu schreiben?
Ich schreibe gerade Seawalkers 3 und habe viel Spaß dabei, was hoffentlich auch bedeutet, dass ihr Spaß beim Lesen haben werdet! Die Verlage brauchen so lange, um ein Buch zu machen (es muss ja lektoriert, korrigiert, illustriert, gedruckt werden …), dass ich normalerweise schon beim übernächsten Buch bin, wenn ein Roman von mir erscheint.

Falls ihr noch mehr über Katja und ihre Bücher erfahren wollt, dann könnt ihr auch auf ihrer Website nachschauen: katja-brandis.de . Und wenn ihr ihr schreiben wollt: KatjaBrandis@web.de

Danke für dieses tolle Interview

Ich hoffe, dass es euch auch gefallen hat. Falls ja, kommt bestimmt bald ein neues Interview…

Bis bald, eure Wandlerkatze 🐈🐬